Lecker schmecker – Grafschafter!

Apfel-Cassis ist schon angebrochen, Apfel-Holunder steht noch verschlossen da. Mjam.

Apfel-Cassis ist schon angebrochen, Apfel-Holunder steht noch verschlossen da. Mjam.

Kundenservice wird bei #Grafschafter großgeschrieben: Neulich hatte ich eine Anmerkung gesendet, dass meine Sirupflasche ein kleines Problem hat.

Prompt gab es eine sehr engagierte Antwort, und darüber hinaus sogar ein paar Goodies.

Graftschafter #Gourmet #Apfel-Cassis, Graftschafter Gourmet #Apfel-Holunder, und ein frisches Fläschchen #Zuckerrübensirup. Auf die ersteren hatte ich schon immer ein Auge geworfen, aber im Laden nie gesehen. Und sie schmecken…! :)

/

Customer service at its best: Grafschafter!

A small note pointing out a minor problem resulted in them sending a very friendly message back, as well as some yummy products. I’m thrilled!

Jep, ich bin ein Prinzipienreiter.

Gestern waren auf dem Spieli bei uns vor der Tür zwei Leute mit ihren Hunden. Einer sogar ohne Kind, aber mit Hund. (Eine Miniaturausgabe zwar, aber Hund ist Hund.)

Auf einem Spielplatz möchte ich keine Hunde haben. Die ganzen Wiesen drumrum sind Hundewiesen, und der Spieli hat an jedem Eingang ein Schild, auf dem das Verbot klar steht (in Bilderschrift).

Ich habe beide aufgefordert, den Spielplatz zu verlassen. Beide haben angefangen zu diskutieren (“der tut doch nichts, der ist nur an der Leine, ich verstehe nicht, warum wir gehen sollen“), und der eine hat mich der Intoleranz bezichtigt.

Was diese Leute von mir halten, ist mir gleich. Wenn diese Hunde bleiben dürften, kommen andere, und ich möchte keine Hunde auf dem Spielplatz haben. 

Später habe ich mitbekommen, dass das Frauchen ihren Hund wiederholt rufen und ermahnen musste. Was da war, weiß ich nicht, aber bei mir blieb hängen, dass der Hund, der ja angeblich “nichts macht“, anscheinend nicht auf’s Wort gehorcht.

Ich bin froh, dass ich hart geblieben bin.

Thema Taschengeld / Pocket money

Heute beim Frühstück brachten wir das Thema “Taschengeld“ zur Sprache.

“Wir können Dir ja jede Woche einen Euro geben, dann kannst Du Dir was kaufen. Aber dann machst Du auch mehr beim Tischabräumen.“

Sweety, nach kurzer Überlegung:

“Ich brauch ja nicht mehr Geld, Mama, nur mehr Scheine.“

/

Today’s topic at breakfast: pocket money.

“We can give you an Euro each week, and then you can buy what you want. But in order for that to happen, you need to help us more in cleaning the table.”

Sweety, after a moment of consideration: “But Mom, I don’t need more money, just bills.”

Insert for my Fauxdori

My design. Slots for cards, and a divided pouch with a zipper.

My design. Slots for cards, and a divided pouch with a zipper.

Left are some spots for cards. Not filled, it looks like the horse is sniffing the sheep’s butt. Well, horses are allowed to do that. At least, in my book. :P The card spots are very snug on top and at the bottom row. My sewing isn’t perfect, and it shows. But it works, and it’s just as I wanted it.

On the right, there is a zipper, with a divided pouch:
Yarn bag
This way, I can use the zipper pouch as a pocket for my ID and driver’s licence. The top one is still large enough to hold another pen, if I want to.

I think this is perfect for my holiday. I can leave the card slots empty, and just go with a cover for my book.

It might be that this is not what I need in the long run. But I’ve learned quite a lot in doing this, so I can alter it according to my wishes/needs. Hah. There is something I’m proud of, after all. (Journal prompt, Apr. 17.)

What I’ve learned:

  • Leave out the fusable fleece at the edge of the card slots. It’s very thick to sew through 4 layers (front & back), and any more fabric makes this more complicated.
  • The front is narrower in width than the back. I measured before, on paper, and then, with fabric, I sewed on the slots, and folded the piece in half, to see if there’s enough space for the cards to be taken out easily. I folded the front piece in the middle for that. But at this stage, the piece hadn’t the zipper piece attached! So, it was 1-2 inches shorter. I set the slots closer to the left edge, which made everything a bit too snug, and the left slots shorter. It’s still OK, but I should stick to my sewing allowance.